Das Patientenzimmer der Zukunft 2.0 – und wir sind mit dabei


Nach langem Warten ist es endlich so weit: Der begehbare Demonstrator des „Patientenzimmer der Zukunft“ wurde am 31. August 2022 auf dem Gelände des Städtischen Klinikum Braunschweig gGmbH eröffnet – und Frank Benner im Namen der B+T Unternehmensgruppe ist mittendrin.

Das Patientenzimmer der Zukunft. © Foto: Frauenhofer IST/ Paul Kurze





Zwei Betten, die sich gegenüber statt nebeneinander stehen, eigene Bäder für alle Patient*innen, fugenlose Nachttische für die einfachere Reinigung, schmutzabweisende Oberflächen, automatisierte Reinigungskonzepte, lächelnde Desinfektionsspender etc. und das alles im Sinne einer praxistauglichen Musterlösung für die Krankenhaus-Architektur. ´

Das Motto des Projekts, wie Frank Benner nach der Eröffnung stolz erzählt: „Das Zimmer kommt jetzt zum Patienten und nicht mehr umgekehrt“, da sich das Zimmer beispielsweise im Falle eines Notfalls auch in eine Intensivstation umwandeln lässt. Durch die clevere Raumplanung wird unter anderem die Vermeidung gefährlicher Infektionen angestrebt. Ebenso sollen die Behandlungsmöglichkeiten sowie auch das Erlebnis aus Sicht aller Nutzer optimiert werden.

Die Nähe des neu eröffneten Demonstrators zum Städtischen Klinikum Braunschweig gGmbH an der Naumburgstraße, ermöglicht direktes Feedback Praxisnaher Personen wie Ärzte, Pflegefachkräfte und Azubis. Das Forschungs- und Studienlabor bietet auch die Gelegenheit den Klinikalltag mittels Augmented Reality und verschiedenen Fallkonstellationen nachzustellen und zu trainieren.

Das branchenübergreifende Projekt soll mindestens 3 Jahre mit Aussicht auf Verlängerung laufen und vereint die Disziplinen Gebäudegestaltung, sowie Material-, Schicht- und Oberflächentechnik, vertreten durch das Institut für Industriebau und Konstruktives Entwerfen (IKE) der TU Braunschweig und das Fraunhofer-Institut für Schicht- und Oberflächentechnik IST. Beide haben dazu langjährige Forschungserfahrung im medizinischen Bereich.

Dass die B+T Unternehmensgruppe dabei ist, wenn es um Oberflächen und deren Optimierung und bestmöglichen Einsatz geht, ist eine Ehre. Jedoch ist das nicht der einzige Aspekt, in dem das Projekt diesseitig unterstützt wird. Die B+T ID Solutions GmbH ist ebenfalls an der Umsetzung des neuen, begehbaren Demonstrators beteiligt und stellt spezifisch bei den Themen Digitalisierung und Tracking Ihre Kompetenz unter Beweis.

Für Interessenten stehen die Türen des Patientenzimmers am 6. September für eine Besichtigung offen.



Quellen:




Kontakt:
B+T Unternehmensgruppe

Sigrid Frey
Marketing / Kommunikation


Tel.: 0 64 41 / 78 06 0
Mail: s.frey@bt-unternehmensgruppe.de



Zurück